Manipuliert das Fed den Markt?

Vor einiger Zeit äusserte ich auf meinem englischen Blog den Verdacht, dass die TARP (und TALF, etc) Gelder von den Banken dazu benutzt werden, um einen sich erholenden Markt zu simulieren. Das dies im Bereich des möglichen liegt, zeigen die dark pools mit deren Hilfe es möglich ist, Geschäfte vom öffentlichen Markt unbeobachtet in aller Stille und anonym abzuwickeln.

Nun lesen wir auf Zero Hedge folgendes (ganzer Artikel hier):

It is no surprise that in order to incite a return to pre-Lehman economic levels (the administration’s #1 goal bar none), not only the stock market would have to much higher from its March lows (a task largely accomplished through market increases on disappearing breadth, liquidity extraction by the likes of Goldman Sachs, and assorted last minute inexplicalbe ramp ups in the various futures and ETF markets), but also the shadow system would have to be back with a vengeance. And while new mechanisms to achieve this such as securitization replacement alphabet soups have yet to prove their efficacy, the real heart of the shadow banking system Frankenstein is and has always been the repo market.

Which is why we were greatly troubled when we learned recently on good authority that Federal representatives may have opened multiple undisclosed-type accounts with none other than State Street Global Advisors over the past few months. All of these accounts are allegedly handled by one single trader, who is cocooned and isolated from interaction with other partners.

Zero Hedge can, as of yet, not vouch for this being 100% factual and is asking readers who may have additional knowledge of the situtation to please come forward and share their views (tips@zerohedge.com). If, indeed, the Federal Reserve or other derivatives of the administration, are now directly involved in trading, managing repo terms, stock lending, collateral distribution and other liquidity-crucial aspects of what was once an efficient market, then indeed this rally could be written off not merely as the biggest short covering rally of all time, but one that has been explicitly orchestrated by those who should be most impartial to an efficiently working market.

Nach diesen, noch unbestätigten Gerüchten, habe das Fed geheime Accounts bei StateStreet eröffnet um darüber Transaktionen durch einen einzigen Händler – der vom Rest der Händler völlig isoliert arbeite – durchführen zu lassen.

Eigentlich ist das Fed gesetzlich dazu verpflichtet die Operationen am offenen Market (open market) ausschliesslich durch eine der Federal Reserve Banken durchführen zu lassen (12 USC §263 und 12 USC §353). Die OMOs (Open Market Operations) werden jedoch ausschliesslich durch die Federal Reserve Bank of New York durchgeführt.

Wenn dies nun nicht mehr gesehen sollte, könnte das laut Market Ticker von Karl Denninger daran liegen, dass dies zu offensichtlich wäre, weil es zu viele Spuren hinterlässt.
Wie z.B. diejenigen von September 2008, als das Fed trotz Beteuerungen, es handle sich bei der aktuellen Krise um eine Liquiditätskrise, Liquidität vom Markt verschwinden liess, siehe hier für Details.

Es wären nun denkbar, dass das Fed mit sich selbst handelt, d.h.anonym selbst Treasuries kauft um eine höhere Nachfrage, als die tatsächlich vorhandene, zu simulieren.

Die ganze Geschichte wird auf jeden Fall täglich dubioser und wir fragen uns womit wir es hier zu tun haben.
Wer den Markt in die Höhe manipulieren kann, kann ihn auch nach unten manipulieren.

Ein sehr grosser Teil des Handels wird von Computer-algorithmen durchgeführt, welche beliebig programmiert werden können. Sind nun die grossen zehn Banken und das Fed unter einer Decke, muss man sich fragen, ob der Aufschwung der letzten 30 Jahre tatsächlich real war, oder nicht vielmehr nur virtuell vorgekaukelt wurde und hier in Wirklichkeit der grösste Betrug aller Zeiten am Laufen ist.

Wie gesagt, dies sind Gerüchte. Wer sachdienliche Hinweise machen kann, wendet sich am besten an
tips[at]zerohedge[dot]com.

Natürlich nehme ich auch Tips entgegen: zeropointfield[at]ymail[dot]com.

Quellen:

http://zerohedge.blogspot.com/2009/06/zero-hedge-exclusive-is-state-street.html

http://market-ticker.denninger.net/archives/2009/06.html

http://market-ticker.denninger.net/archives/590-FLASH-Fed-Speaking-Out-Both-Sides-Of-Mouth.html

https://nullpunktfeld.wordpress.com/2009/06/08/dark-pools-und-versteckte-liquiditat/

http://zeropointfield.wordpress.com/2009/05/01/is-tarp-money-being-used-to-simulate-a-recovering-market/

Advertisements