FDA warnt vor Nestlé Keks-Teig

Vor etwas mehr als einer Woche warnte die FDA in den USA vor dem Verzehr von Nestlé Keksteig, wie auch der Tages-Anzeiger berichtete.

Nestlé stellte sich damals per Presse-Erklärung auf den Standpunkt, voll mit den Behörden zu kooperieren.

Ein Artikel in der Washington Post lässt diese Aussage allerdings in einem anderen Lichte erscheinen.

Gemäss diesen Artikel hat Nestlé USA, mit Sitz in Glendale, Los Angeles, zwischen 2004 und 2009 den FDA Inspektoren den Zugriff auf Beschwerde-Logs, Aufzeichnungen über Schädlingsbekämpfung und andere Informationen verweigert.

Nestlé stellt sich dabei auf den Standpunkt, dass es ‘alle Informationen, die es vom Gesetz her hat liefern müssen, auch geliefert habe und dass es sich dabei um Standardpraktiken in der Lebensmittelindustrie handle. Nestlé kooperiere immer voll mit Regulierungsbehörden.

Offenbar hat man im sechsten Stock  an der av. Nestlé 55, CH-1800 Vevey, Schweiz, andere Definitionen der Bedeutung des Wortes voll.
Das muss einem aber auch nicht wundern. Industriestandard ist offenbar auch, dass  bei gleichbleibendem – oder sogar steigendem – Preis, die Portionen kleiner werden.

Begründunge wie “Neues Rezept, renoviertes Produkt” sprechen dann auch für sich.

Was Nestlé Industrie Standard nennt, nennt der Blick ‘Beschiss‘.

Advertisements

2 thoughts on “FDA warnt vor Nestlé Keks-Teig

  1. Nestle ist im Allgemeinen eine Firma, welche stark in Verruf gekommen ist. Es gibt mittlerweile ja sogar ein Buch auf dem Markt, welches über die Machenschaften dieses Konzerns berichtet. Die Sache mit dem Keksteig in den USA setzt dem Ganzen natürlich wieder einmal die Krone auf. Die Endverbraucher werden meiner Meinung nach von vorne bis hinten betrogen! Also ich boykottiere die Produkte dieser Firma seit längerem und hoffe, dass auch viele Andere sich dazu entschließen.

    Like

  2. Pingback: E. coli Infektionen in den USA « Nullpunkt Feld

Comments are closed.