CIA Agent Davis hatte Verbindungen zu den pakistanischen Taliban

Die pakistanische Express Tribune schrieb gestern (übersetzt aus dem Englischen):

ISLAMABAD: Während amerikanische Zeitungen ihr auf Anfrage der US Regierung selbst auferlegtes Schweigen brachen, hat die Express Tribune in Erfahrung gebracht, dass der Mörder der zwei Pakistanis enge Beziehungen zu den Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) unterhielt.

[…]

“Die Morde von Lahore waren ein Glück im Unglück für unsere Sicherheitskräfte die vermuteten, dass Davis terroristische Aktivitäten in Lahore und anderen Teilen von Punjab organisierte”, behauptete ein ranghoher Beamter der Polizei von Punjab.

“Seine  engen Beziehungen zu den TTP wurden während der Untersuchungen offengelegt”, fügte er hinzu. “Davis war entscheidend bei der Rekrutierung von jungen Menschen aus dem Punjab für die Taliban um die blutigen Anschläge anzufachen”. Anfruflisten von den bei Davis gefundenen Telefonen haben seine Verbindung zu 33 Pakistanis, 27 davon militante Mitglieder von TTP und Laschkar-e-Jhangvi bestätigt, sagen Quellen.

Ebenso soll Davis an einem Plan gearbeitet haben, der die Behauptungen der amerikanischen Regierung bestätigen sollten, die pakistanischen Nuklearwaffen seien nicht sicher und er formierte dazu eine Gruppe von Taliban, die diesen Auftrag ausführen sollte.

[…]

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in Englisch hier.

Sehr interessant ist auch der zweite Teil des Artikels, der weitere Hintergrundinformationen zu den US-amerikanischen Aktivitäten in Pakistan liefert.

Die indische Zeitung Times of India nimmt den Artikel auf und schreibt:

[…]

Unter den Gruppierungen die Davis im Auge behielt war die verbotene LeT [Anm: Laschkar e-Taiba], welche die Terroranschläge in Mumbai ausführte.

[…]

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in Englisch hier.

Nun, sollte sich dies bestätigen haben die Pakistanis den USA die Hosen runtergelassen. Was bisher eine Verschwörungstheorie war, nämlich die Theorie, dass die USA selbst hinter dem Terror stünden, den sie vorgeben zu bekämpfen, würde zur realen Verschwörung und zum echten Skandal. Stimmen die Darstellungen aus Pakistan, dann war Davis – und mit ihm der CIA – nicht in Kontakt mit Terroristen um sie zu bekämpfen, sondern um sie zu führen. Damit stellt sich unmittelbar die Frage nach dem 11. September 2001: Wer hat diese Attentäter geführt?

Advertisements