Generalkonstrukteur der sowjetischen Atomunterseebootflotte verstorben

Sergej Kovaljow

Sergej Kowaljow (Quelle: Wikipedia)

Pravda.ru (übersetzt aus dem Russischen):

Der Generalkonstrukteur der OAO Zentrales Konstruktionsbüro für Meerestechnik “Rubin” und einer von den Schöpfern der sowjetischen Unterseeboote, Sergej Kowaljow ist gestorben teilt Argumenti i Fakti mit. Gemäss RBC wurde die Information durch das Unternehmen bestätigt, das Datum der Beerdigung stehe noch nicht fest.

RIA Novosti ergänzt, dass Kowaljow in Petersburg im Alter von 92 Jahren gestorben sei.

“Sergej Nikititsch starb gestern Abend auf dem Weg ins Krankenhaus. Er fühlte sich Unwohl und die Verwandten riefen einen Krankenwagen, aber im Krankenhaus wohin ihn die Ärzte brachten kam er nicht rechtzeitig an ”.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Russisch hier.

Für Sergej Niktitsch Kowaljow gibt es leider keine deutsche oder englische Wikipedia Biographie. Er wird dort aber als Chefkonstrukteur für verschiedene sowjetische und russische Unterseeboote, wie die Borei-Klasse, und Yankee-Klasse.

Die russiche Wikipediaseite für Sergej Nikitisch Kowaljow befindet sich hier. Danach wurde er am 15 August 1919 in Petrograd geboren, war unter anderem, zweimaliger Held der sozialistischen Arbeit (1963 und 1974), Laureat des Lenin Preises (1965) und des Staatspreises der UdSSR und der RF (1978, 2007) und Kavalier des Ordens der Oktoberrevolution (1979).

Advertisements