Der spanischen Armee wurden Waffen gestohlen

Heckler & Koch G36

Heckler & Koch G36 (Klicken um zu vergrössern)

Diesen Morgen wurden dem kastilischen Regiment in der Basis General Menacho de Bótoa (in Badajoz) 25 Gewehre des Typs Hk und 10 Pistolen gestohlen. Die Ermittler, die Guardia Civil, vermuten dahinter eine vorwiegend aus Kosovoalbanern bestehende Organisation die  von einem Insider in der Basis unterstützt und mit Informationen versorgt wurden, berichtet El País.

Die Sicherheit des enormen Militärkomplexes sei einer privaten Organisation anvertraut und es seien nur wenige Soldaten anwesend, welche weder patrouillieren noch bewachen.

Dem Photo auf El País nach zu schliessen handelt es um Gewehre der Marke Heckler & Koch (Hk) des Typs G36. Die Militärbasis liegt nordwestlich von Badajoz in San Vicente de Alcántara.

Erstaunlich, dass sich die spanische Armee von privaten bewachen lässt, speziell wenn es um Waffen geht. Dies ist umso mehr seltsam nach den Erfahrungen der Spanier mit dem Terrorismus der ETA und den Anschlägen vom 11 März 2004 (11-M).

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Spanisch auf El País.

Advertisements