Statusupdate Fukuschima Daiichi vom 27.03.2011 20:00 JST

Atkualisierung 15:30, 27.03.2011: Nach Angaben von Tepco ist die extrem hohe Zahl der 10 Millionen-fach höheren Strahlenbelastung (Siehe [1] weiter unten) möglicherweise auf einen Messfehler zurückzuführen.

Anbei finden Sie den Status der Reaktoren der Atomanlage Fukuschima Daiichi vom 27.03.2011 20:00 JST/13:00 MEZ:

 

Fukuschima Status 27.03.2011 2000JST/1300MEZ

Fukuschima Status 27.03.2011 2000JST/1300MEZ (Klicken um zu vergrössern)

Heute meldet NHK World, Kyodo und andere Medien, dass im zum Reaktor No. 2 gehörenden Turbinengebäude radioaktives Wasser gefunden wurde, welches mit mehr als 1’000 Milisieverts pro Stunde (mSv/h) strahlt. Dies ist 10 Millionen Mal mehr[1] , als das Wasser im Reaktorkern normalerweise belastet ist. Laut eines Tepco Sprechers ist es “wahrscheinlich, dass das Wasser vom Reaktor stammt”. Dies könnte bedeuten, dass die Reaktorhülle des Reaktors No. 2, wie schon seit Tagen vermutet, beschädigt ist. Dazu fehlt allerdings die Bestätigung.

Im Meer vor dem Atomkraftwerk stieg die Belastung mit radioaktivem Jod-131 auf das über 1’850,5-fache des gesetzlich erlaubten Wertes an, verglichen mit 1250,8 am Vortag.

Nachfolgend finden Sie den Status aller japanischen Atomreaktoren (keine Veränderung zum Vortag):

 

Status aller Reaktoren 26.03.2011 2000JST/1300MEZ

Status aller Reaktoren 27.03.2011 2000JST/1300MEZ (Klicken um zu vergrössern)

Als zusätzliche Informationen finden Sie bitte nachfolgend die Liste der unternommenen Schritte seit beginn der Katastrophe am 11.03.2011:

 

Fukuschima unternommene Schritte Status 26.03.2011 2000JST/1300MEZ
Fukuschima unternommene Schritte Status 27.03.2011 2000JST/1300MEZ (Klicken um zu vergrössern)

 

Anmerkung: Neu ist Licht im Kontrollraum des Reaktors No. 2 wieder verfügbar. Das kling vorerst nicht nach viel, aber mit Strom können auch die Kontrollinstrumente wieder in Betrieb genommen werden, was eigentlich ein gutes Zeichen darstellt.

Den vollständigen Statusbericht finden Sie beim JAIF indem sie den nachfolgenden Link klicken (pdf Format).

(Quelle: Japan Atomic Industrial Forum, JAIF pdf)

Advertisements