Demonstrationen in Bahrain: Über 250 Verhaftete 44 Vermisste

Bahrain Demonstrationen am 25.03.2011 Sitra

Bahrain Demonstrationen am 25.03.2011 Sitra (Klicken um zu vergrössern)

Die Demonstrationen in Bahrain gehen weiter. Der ‚Tag des Zorns‘ am vergangenen Freitag verlief, so weit bekannt, fast ohne Tote. Die Sicherheitskräfte haben Demonstrationen vorwiegend mit Tränengas, Schrotkugeln und Blendgranaten attackiert und aufzulösen versucht.

Wieviele an den Demonstrationen teilnahmen konnte ich nicht eruieren, Informationen und Photos gibt es vor allem aus Sitra, südlich der Hauptstadt Manama, wo zehntausende an der Demonstration teilgenommen haben.

Gemeldet wurden Demonstrationen – und Angriffe der Sicherheitskräfte auf die Demonstranten – allerdings auch aus anderen Orten Bahrains, wo es viele Verletzte gegeben haben soll. (Quelle: ABNA-Englisch)

Aus Maa’mir wird ein Toter gemeldet der nach dem Einatmen von Tränengas erstickt ist, welches in seine Wohnung geströmt ist nachdem die Sicherheitskräfte die Ortschaft mit Tränengas eingedeckt hatten.

Bahrain Demonstrationen 25.03.2011 - Akar

Bahrain Demonstrationen 25.03.2011 - Tränengaseinsatz in Akar (Klicken um zu vergrössern)

Ärztliche Hilfe war nicht verfügbar, die Notfallnummer im Salmaniya Krankenhaus war nicht besetzt. (Quelle: ABNA-Englisch)

Am Donnerstag vor der Demonstration wurde ein weiterer Bahraini tot aufgefunden. Hani Abdul Aziz war von Sicherheitskräften aus dem Krankenhaus entführt worden und wurde am 24. März tot aufgefunden. Den Bildern nach zu schliessen, wurde er gefoltert und danach aus kürzester Distanz erschossen. (Quelle: ABNA-Englisch – Achtung: Photos stellen schwere Verletzungen dar)

Die bahrainische Opposition sagt, das seit Beginn der Proteste über 250 Bahrainis verhaftet und 44 vermisst werden. Die Zahl der Vermissten schwanke allerdings, denn einige versteckten sich vor der Polizei und tauchten später wieder auf. Es handle sich dabei in der Regel nicht um Akitivisten. (Quelle: Reuters-Englisch) Eine partielle Namensliste wurde von ABNA publiziert.

Bahrainis steigen Abends auf die Dächer ihrer Häuser und rufen das ‚Takbir‘ (Allahu Akbar) in den Abend hinaus. Die Sicherheitskräfte setzten dem am 27.03.2011 ein gewaltsames Ende. Die Schüsse  sind auf dem Video deutlich zu hören. Ob nur Tränengas zum Einsatz kam, weiss ich nicht, da kenne ich mich zuwenig aus, allerdings klingt mir das eher nach scharfer Munition:

Advertisements