Portugal braucht finanzielle Unterstützung

Correio da manhā:

Portugal war gestern gezwungen bei der Europäischen Kommission Hilfe anzufordern, oder andernfalls ohne Geld da zustehen um die Wirtschaft finanzieren zu können. José Sócrates übernahm am Abend formal die Anfrage für “finanzielle Unterstützung” und machte eine “reale Bedrohung” der Republik und der nationalen Banken geltend, nachdem Teixeira dos Santos [Anm.: der Finanzminister Portugals] die Notwendigkeit am Nachmittag ebenfalls anerkannt hat.

Die Rettung Portugals kommt 24 Stunden nachdem der Präsident der Exekutivkommission der Banco Esperito Santo (BES), Ricardo Salgado, gesagt hatte, dass es “ein gravierender Fehler” sei, wenn die Anfrage um externe Hilfe nicht “umgehend realisiert” wird.

Eine schematische Übersicht über den Mechanismus der finanziellen Stabilisierung Portugals sieht so aus (Quelle: Correio da Manhā-Portugiesisch). Anmerkung: Halten Sie die Maus über die einzelnen Punkte um die Übersetzung ins Deutsche anzuzeigen.

1. Unter normalen Umständen finanziert sich Portugal via die Fiananzmärkte 2. Mit dem Anstieg der Schulden und Defizite und der wirtschaftlichen Situation des Landes (wie das schwache Wachstum) haben die Ratingagenturen begonnen an der Fähigkeit der Nation zu zweifeln, die Schulden zurück zu bezahlen 3. Die Zinsen steigen und machen es dem Land schwerer sich extern zu finanzieren. Ohne Begrenzung kann die Situation zum Bankrott führen. Um diese Grenz-Situation zu verhindern wurde dieses Jahr der europäische Mechanismus zur finanziellen Stablisierung gegründet. 4. Der europäische Mechanismus zur finanziellen Stablisierung, mit 750 Milliarden Euro ausgestattet, interveniert auf Ersuchen der Mitgliedsstaaten hin. In einem ersten Schritt kontaktiert das Land die Europäische Kommission. Zusammen mit der Europäischen Zentralbank und dem IMF werden der Finanzbedarf des Landes und zudem gleichzeitig die Gegenparteien die der Staat finanzieren muss besprochen. 5. Ist ein Übereinkommen zustande gekommen, verfasst die Europäische Kommission einen Vorschlag, welche sie dem Ministerrat der EU vorlegt. Das Europäische Parlament kann über die Anglegenheit nicht abstimmen (jedoch muss man beachten, dass sich das EP über den Teil des Geldes, der aus der EU kommt, äussern kann) 6. Der Ministerrat muss zu einer Entscheidung kommen, welche die maximale zu leihende Summe, den anzuwendendn Zinssatz, die Dauer der Operation, die Anahl der Leistungen und die Bedingungen der Anleihe enthalten muss. Der Mechanimus kann nun in Gang gesetzt werden. 7. Die Bilanzen der Mitgliedstaaten der Eurozone sowie auch die Bilanz der Union garantieren einen Teil des Mechanismus, welchem es Garantien über Zuverlässigkeit gibt und es erlaubt von den Ratingagenturen maximale Bewertungen zu erhalten. 8. Zwischen dem Hilfsbegehren Portugals und der Auszahlung der ersten Tranche dürften ca. vier Wochen vergehen. Die Kommission ist dafür verantwortlich, die Einhaltung der vereinbarten Bedingungen zu überprüfen. Öffentliches Defizit Öffentliche Schulden Brutto Inland Produkt (BIP) Titel: Wie der Mechanismus zur finanziellen Stablisierung funktioniert
Advertisements