Wespen entfernen Ameisen und lassen sie fallen um an Essen zu gelangen

Aus der National Geographic Website:

In einem Experiment mit wilden Insekten wurde Wissenschaftler aus Neuseeland kürzlich Zeugen, wie die gemeine Wespe – ein fremder Eindringling im Inselstaat – mit der einheimischen Ameisenart Prolasius advenus um Essen streitet.

Wenn sich eine Wespe Nahrung näherte auf welcher sich bereits Ameisen tummelten, pickte die Wespe eine Ameise, flog sie ein Stück weg und liess sie dann fallen und widmete sich dann der nächsten.

Die gemeine Wespe stammt ursprünglich aus Nordamerika wurde aber versehentlich in den 1970ern in Neuseeland freigesetzt.

In einem Versuch stellten die Wissenschaftler an 48 Stellen in Küstenwäldern Proben mit proteinhaltigem Essen auf und beobachteten mit Kameras 1’295 Interaktionen zwischen Wespen und Ameisen.

In der überwiegenden Anzahl verliefen die Interaktionen friedlich, Wespen und Ameisen ignorierten einander. In 341 Fällen waren die Ameisen aggressiv und in 90 Fällen die Wespen.

Details finden Sie beim National Geographic.

Advertisements