Statusupdate Fukuschima Daiichi vom 12.04.2011 20:00 JST

Anbei finden Sie den Status der Reaktoren der Atomanlage Fukuschima Daiichi vom 12.04.2011 20:00 JST/13:00 MESZ:

 

Fukuschima Status 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Fukuschima Status 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Die Schwere der Vorfälle wurde von 5 auf 7 auf der 7-stufigen INES Skala heraufgestuft. Dies wird mit der Menge der ausgetretenen Strahlung begründet.

Einige Auszüge aus dem JAIF Earthquake Report 50, den Sie in voller Länge hier finden (pdf):
  • Die japanische Behörde für nukleare Sicherheit (NISA) erhöhte die Krisenstufe der Reaktoren No. 1 bis No. 4 von 5 auf 7. Dies geschah, weil ‚hohe Mengen von radioaktiven Substanzen, welche die menschliche Gesundheit und die Umwelt beeinträchtigen können, freigesetzt wurden.
    Nach Berechnungen von NISA sind 370’000 Terabecquerels von radioaktivem Jod-131 und Cäsium-137 freigesetzt worden. Die Kommission für nukleare Sicherheit (NSC) geht allerdings von bis zu 630’000 Terabecquerel aus, die freigesetzt wurden.
  • Die japanische Kommission für nukleare Sicherheit (NSC) meint, dass der überwiegende Teil der Radioaktivität am 15. und 16. März freigesetzt wurde, als es zu Abnormitäten im Unterdrückungsbecken des Reaktors No. 2 kam.
    Es entweiche zwar noch immer Strahlung, die Menge nehme aber nur noch marginal zu und das Volumen sei seit Beginn der Krise beträchtlich gefallen.
  • Tepco meldet, die radioaktive Belastung des Meerwassers vor der Fukuschima Daiichi Atomanlage sei auf 200 Becquerel (Jod-131) gefallen, dies sei 5’000 mal mehr als der gesetzlich zugelassene Grenzwert.
  • Das  Wissenschaftsministerium sagte, dass in der Präfektur Fukuschima die über einen halben Monat hinweg angesammelte Menge an radioaktiver Strahlung den zugelassenen Wert für ein ganzes Jahr überschreite.
    Kijoschi Schizuma, Professor an der Universität Hiroshima, meint, dass die meiste radioaktive Strahlung die in Fukuschima gemessen wird von radioaktivem Cäsium her stamme welches auf den Boden gefallen sei.
    Schizuma fordert die Einwohner auf, Masken zu tragen damit sie keinen radioaktiv verseuchten Staub einatmen.

Nachfolgend finden Sie den Status aller japanischen Atomreaktoren (keine Veränderung zum Vortag):

 

Status aller Reaktoren 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Status aller Reaktoren 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Als zusätzliche Informationen finden Sie bitte nachfolgend die Liste der unternommenen Schritte seit beginn der Katastrophe am 11.03.2011:

 

Fukuschima unternommene Schritte Status 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Fukuschima unternommene Schritte Status 12.04.2011 2000JST/1300MESZ (Klicken um zu vergrössern)

Den vollständigen Statusbericht finden Sie beim JAIF indem sie den nachfolgenden Link klicken (pdf Format).

(Quelle: Japan Atomic Industrial Forum, JAIF pdf)

Advertisements