Mario Draghi als Nachfolger von Trichet bei der EZB gesetzt

Mario Draghi Quelle: Banco d'Italia

Mario Draghi Quelle: Banca d'Italia

Nachdem Silvio, ist-der-immer-noch-im-Amt, Berlusconi bereits im Januar Mario Draghi, der gegenwärtig bei der Banca d’Italia, der italienischen Zentralbank, tätig ist, für den Posten des Zentralbankgouverneurs der EZB heftig empfohlen hatte und Draghi offenbar auch die Unterstützung von Schäuble und der deutschen FDP besitzt, hat nun auch Nicolas, Multi-kutli-ist-gescheitert, Sarkozy seine Unterstützung bekundet.

Wie Bloomberg schreibt:

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hält den Gouverneur der Bank von Italien, Mario Draghi, für den führenden Kandidaten bei der Nachfolge von Jean-Claude Trichet an der Spitze der Europäischen Zentralbank, sagte eine Person die Kenntnis von der Sache hat.

[…]

Der Schlüssel zur Entscheidung liegt bei der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, die sich noch nicht geäussert hat. Merkels Umgebung hat jedoch angedeutet, dass Deutschland, die grösste Ökonomie Europas, nicht mehr darauf besteht, dass ein Deutscher Trichet nachfolgt.

(Quelle: Bloomberg-Englisch)

Mario Draghi ist bestens für den Job geeignet, war er doch von 2002 bis 2005 Vize-Vorsitzender und Managing Director bei Goldman Sachs International und ist gegenwärtig Vorsitzender des Financial Stability Boards, ein Amt das er seit 2006 innehat, als es noch Financial Stability Forum genannt wurde. Seine Kurzbiographie finden Sie bei der Banca d’Italia.

Jean-Claude Trichets Amtszeit endet Ende Oktober 2011.

Advertisements

2 thoughts on “Mario Draghi als Nachfolger von Trichet bei der EZB gesetzt

  1. Nach der Einigung zwischen F und I betreffend Flüchtlinge aus Nordafrika kann man davon ausgehen, dass die französische Unterstützung für Mario Draghi einen Kuhhandel ist.

    Like

Comments are closed.