Bahrain: Vier Demonstranten zum Tode verurteilt

Die vier zum Tode und drei zu lebenslnager Haft Verurteilten

Die vier zum Tode und drei zu lebenslnager Haft Verurteilten

Gestern wurden in Bahrain von einem Militärgericht 4 anti-Regierungsdemonstranten zum Tode und 3 zu lebenslanger Haft verurteilt, die angeblich zwei Polizisten getötet haben sollen. Die sieben wurden am Donnerstag hinter verschlossenen Türen verurteilt, sie behaupten ihre Unschuld.

Die Namen der zum Tode Verurteilten:

1 – Saeed Abdul Jalil
2 – Abdul Aziz Abdul Redha
3 – Qasim Hassan Mattar
4 – Ali alNakis

Die Namen der zu lebenslanger Haft Verurteilten:

1 – Sayed Sadiq
2 – Hussein Jaafar
3 – Isa Abdullah

(Quelle: ABNA-Englisch)

Amnesty International hat das Verfahren bereits als unfaires Verfahren beurteilt, da die Angeklagten als Zivilisten vor ein Militärgericht gestellt und die Verhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Zudem hätten die Verurteilten keine Möglichkeit das Urteil anzufechten ausser bei einem anderen Militärgericht. (Quelle: Bahrain Center for Human Rights-Englisch)

Ali Isa Seqar der in Polizeigewahrsam gestorben ist (Klicken um zu vergrössern)

Ali Isa Seqar der in Polizeigewahrsam gestorben ist (Klicken um zu vergrössern)

Ebenfalls am Donnerstag zeigt Bahrain TV ‘Geständnisse’ der Angeschuldigten. Einer der Angeschuldigten, Ali Isa Saqer, starb am 9. April in Polizeigewahrsam und wurde offensichtlich gefoltert, wie auch Human Rights Watch, welche den Leichnam sahen, bestätigt. (Quelle: Bahrain Center for Human Rights-Englisch)

Das Video mit ‘Geständnis’ finden Sie hier.

Wenn das Geständnis echt ist, sind die vier wohl unschuldig, den Ali Isa Saqer gibt zu, zwei Polizisten überfahren zu haben. Ob er das ‘Geständnis’ allerdings unter Folter abgelegt hat und etwas zugegeben hat, dass er nicht getan hat, werden wir von ihm allerdings nicht mehr in Erfahrung bringen können. Er wurde vorsorglich mal beseitigt.

Advertisements