Wem Griechenland Geld schuldet – und wem der Bailout tatsächlich zu Gute kommt

Bei wem Griechenland in der Kreide steht (Klicken zum vergrössern)

Bei wem Griechenland in der Kreide steht (Klicken zum vergrössern)

Die folgenden Zahlen und Angaben stammen von der BIS aus der BIS Quartely Review March 2011.

Am Ende des 3. Quartal 2010 stand Griechenland mit insgesamt 277,9 Milliarden Dollar bei ausländischen Regierungen, Banken, Hedge Funds, etc in der Kreide.

In Deutschland und Frankreich zusammen werden 58,08% der griechischen Schulden im Ausland gehalten. Deutschland, Frankreich und die USA halten an die 74%, also fast ¾ der Schulden Griechenlands.

Man kann es aber noch genauer aufschlüsseln, wenn man zum Beispiel wissen will, wer den nun in den betreffenden Ländern die griechischen Staatsschulden hält. Folgende Tabelle macht deutlich, welche Sektoren in Deutschland und Frankreich griechische Staatsschulden halten.

Tabelle 1 - Griechische Schulden pro Sektor (Klicken zum vergrössern)

Tabelle 1 - Griechische Schulden pro Sektor (Klicken zum vergrössern) Schulden pro Sektor (Klicken zum vergrössern)

Der Public sector (öffentliche Hand) wird in diesem Zusammenhang als ‚Bundes-, Staats- und Lokalregierung sowie (öffentliche) Sozialversicherungen, Zentralbanken und Multilaterale Entwicklungsbanken‘ definiert. In Deutschland hält die öffentliche Hand 37,8% der griechischen Staatsschulden gegenüber Deutschland. In Frankreich sind es 20,6%.

Die Banken kommen hier relativ gut weg, wie man sieht. Im Gegensatz zu Spanien, Irland und Portugal, wo sie hoch-exponiert sind.

Der Non-bank private sector (nicht-Bank private Sektor) beinhaltet alles, was nicht unter Bank oder öffentliche Hand fällt. In diesen Sektor gehören Firmen/Gesellschaften, aber auch individuelle Investoren. Dieser Sektor hält in Deutschland 14,5 und in Frankreich 49,0% der griechischen Staatsschulden gegenüber dem betreffenden Land.

Other exposures sind nach der BIS ‚Positive market value of derivatives contracts, guarantees extended and credit commitments. Es ist mir allerdings nicht ganz klar, was sich hinter dem Begriff alles verbirgt und bei wem die Forderungen letztendlich liegen.

Ein Vergleich mit Portugal lohnt sich hier.

Tabelle 2 - Portugiesische Schulden pro Sektor (Klicken zum vergrössern)

Tabelle 2 - Portugiesische Schulden pro Sektor (Klicken zum vergrössern)

Die Situation stellt sich etwas anders dar. Hier sind die deutschen Banken wesentlich stärker exponiert, ebenso wie der non-bank private sector.
Spanien ist sogar noch mehr exponiert als Frankreich und Deutschland zusammen. Es scheint, als sei Portugal der eigentliche Dominostein, der auf keinen Fall fallen darf, denn dies würde Spanien mitreisen und ebenso Frankreich, Deutschland, Grossbritannien mitreissen und die USA schwer treffen.
Man sieht schon sehr deutlich, wem der bailout letztlich zu gute kommt. Es ist auf jeden Fall nicht der griechische Bürger.
Anmerkung: Die Tabellen sind Auszüge aus der Tabelle im BIS Quarterly Review March 2011 (den Link finden Sie oben).
Advertisements

Ein Gedanke zu „Wem Griechenland Geld schuldet – und wem der Bailout tatsächlich zu Gute kommt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.