Westliche Berichterstattung zu Syrien ist eine Farce – La Rinascita

Und weiter geht’s mit den Nachrichten aus Syrien, welche die westlichen Medien als absolute Fakten darstellen, obwohl sie sie lediglich von irgendwelchen sozialen Medien oder Blogs abgeschrieben haben.

Wie zum Beispiel die Geschichte von Amina Arraf (a.k.a. Amina Abdallah, dem Namen unter dem sie bloggt), einer syrisch-amerikanischen und lesbischen Bloggerin, die in Damaskus lebt und offen Bashar Assads autokratische Regierung kritisierte und deswegen nach Wochen auf der Flucht in Syrien verhaftet worden ist. So zumindest die Geschichte, die Huffington Post (und andere Medien) verbreitet.

Das Problem dabei: Amina Arraf scheint nicht zu existieren. Die Foto die von ihr, die der Guardian samt mitreissender Story, im Umlauf brachte, zeigt in Wirklichkeit die britsiche Bürgerin Jelena Lecic, welche auch bestätigte, dass sie auf dem Foto zu sehen ist. Ob nun Amina Arraf überhaupt real ist, oder ob es sich bei der ganzen Person und der zugehörigen Geschichte um eine Erfindung handelt, ist noch nicht vollständig klar.

Amina Adballah Araf al Omari hat seit dem 7. Juni 2011 auch einen Eintrag in Wikipedia und ihr Blog ist hier zu finden.

Recherchieren, was ist das? LOL.

(Quelle: La Rinascita-Italienisch mit Foto, SANA-Englisch)

Advertisements