Wahlen in Azad Jammu und Kashmir

Karte Pakistans mit Azad Jammu und Kashmir (Klicken um zu vergrössern)

Karte Pakistans mit Azad Jammu und Kashmir (Klicken um zu vergrössern)

Am Wochenende fanden in Azad Jammu und Kashmir (AJK), einer unter pakistanischer Kontrolle stehenden sich selbst verwaltenden Region Kashmirs, Wahlen statt.

AJK ist an sich kein Teil von Pakistan, steht aber unter dessen Kontrolle. AJK hat ein eigenes Parlament, einen eigenen Premier-Minister und einen eigenen Präsidenten.

Die Wahlen vom Wochenende waren Parlamentswahlen. Das Parlament von Azad Jammu und Kashmir hat insgesamt 49 Sitze, von denen 41 frei gewählt werden.

Von den 41 Sitzen repräsentieren 29 die Bevölkerung in AJK und 12 repräsentieren die Diaspora der Kashmiris in Pakistan. Gewählt wird deshalb nicht nur in AJK selbst, sondern auch in anderen Teilen Pakistans, zum Beispiel in Islamabad und Karachi, statt.

In Sindh wurden diese Wahlen allerdings verschoben. Dies führte am Montag auch zu einer Petition der MQM Partei ans oberste Gericht von Sindh (der Provinz, in der Karachi liegt). Nach MQM wurden die Wahlen in Sindh verschoben, nachdem die MQM-Partei ihren Kandidaten nicht zugunsten der PPP zurückgezogen hatte.

Nach inoffiziellen Angaben für 34 Sitze gelang es der PPP, der Partei Asif Zardaris, 19 Sitze zu erringen. Die Pakistan Muslim League (PML-N) von Nawaz Sharif, erreicht 9 Sitze, MC (Muslim Conference) 4 und zwei Unabhängige.

Die aktuellen Resualte finden Sie auf der Website der Regierung Azad Jammu und Kashmirs.

(Quelle: The News Pakistan-English, The Express Pakistan-English)

Weierführende Links: Government Systems of Azad Jammu und Kashmir

Advertisements

One thought on “Wahlen in Azad Jammu und Kashmir

Comments are closed.