Schweizer Paar in Balochistan entführt

29617_92852566Ein Paar aus der Schweiz wurde am Freitag, 1. Juli, im Loralai Bezirk, 250 km von Quetta, der Hauptstadt Balochistans, entführt. Seither fehlt jegliche Spur.  Das Paar sei um ca. 17:00 via Dera Ghazi Khan (Punjab) nach Balochistan eingereist und wollte nach Quetta gelangen. An einem Kontrollpunkt der Polizei liessen sie sich als Ehepaar registrieren.

Unbekannte Bewaffnete hätten die Fremden bei Killi Niga abgefangen und sie mit Waffengewalt an einen unbekannten Ort gebracht, so pakistanische Medien.

In einigen pakistanischen Medien liest man aber auch, die beiden seien einem Hotel während des Abendessens entführt worden. Man liest auch, die Entführer hätten Paschto gesprochen – das wäre allerdings nicht weiter erstaunlich, das ist in dem Bezirk normal – und sich mit den beiden in einem grünen Auto Richtung Süd Waziristan abgesetzt.

Wagen der beiden Schweizer (siehe Autonummer)

Wagen der beiden Schweizer (siehe Autonummer)

Die Namen wurden am Samstag in der pakistansischen Presse mit „Ocholivier David and his wife Wipmerderielaay Omer“ angegeben, das dürfte vermutlich aber eine falsche Transkription der Namen sein. Heute schreiben sie „David Olivier Och und Daniela Widmer“. Das klingt schon eher richtig und da die Verwandten mittlerweile informiert sein dürften darf man die Namen wohl auch schreiben.

Es kursieren offenbar auch Fotos (siehe oben und rechts) die angeblich einen der Schweizer zeigen. Verifiziert habe ich dies allerdings nicht – die schweizer Behörden werden wohl mehr wissen.

 

Advertisements