Blutiges Wochenende im México

Überfall auf Bar in Monterrey - 20 Tote

Überfall auf Bar in Monterrey - 20 Tote

In verschiedenen Städten Méxicos verlief der Samstag äusserst blutig. So wurden in México City bei einem Drogenkrieg zwischen zwei Banden, ‘La Familia Michoacana’ und ‘La Mano con Ojos’ 11 Menschen getötet. Der einzige Überlebende ist ein 17-jähriger, der nun in einer Klinik untergebracht unter Polizeischutz steht. Die Ermordeten sollen Bandenmitglieder sein, so El Sol de México.

In Monterrey starben 20 Menschen und 5 wurden verletzt, als eine bewaffnete Gruppe von 15 Männern die Bar El Sabino Gordo. Die Bar wird als Treffpunkt der ‘Los Zetas’, eine weitere kriminelle Bande, die im Drogenhandel mitmischt. Die örtlichen Sicherheitskräfte vermuten, die Attentäter seien in den Reihen von ‘Cártel del Golfo’ zu suchen, welche sich mit Los Zetas um die Kontrolle der Gegend stritten.

In Chihuahua starben 5 Personen in der Bar Los Potreros, vermutlich in Verbindung mit einer Erpressung. Die Attacke fand am frühen Freitag morgen statt, als einige Männer in das Geschäft eindrangen und das Feuer eröffneten. Drei Angestellte und zwei Gäste kamen dabei ums Leben.

(Quelle: El Sol de México-Español, El Universal-Español)

Advertisements