Passagierschiff auf der Wolga gesunken

Aktualisierung 10.07.2011 19:20:

Wie es scheint war die Aktualisierung von 15:45 zu optimistisch. Die neuesten Zahlen von RIA Novosti sind wie folgt: Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord: zwischen 182 und 188. Gerettet 78. Man sucht also noch nach 109 Personen.

Das Doppel-Deck Schiff (siehe Bild unten) wurde 1995 in Tschechoslowakien gebaut und ist nicht mit Schoten ausgestattet. Experten meinen, im Falle eines Leckes würde das Schiff innerhalb von Minuten sinken. Gesunken ist es während eines schweren Sturmes mit heftigen Regenfall, 3 km vom Ufer weg, wo die Wolge 20 Meter tief ist.

(Quelle: RIA Novosti-Russisch)

————————————————————————————

Aktualisierung 10.07.2011 15:45:

Mittlerweile meldet RIA Novosti, von den 173 Passagieren seien 167 gerettet worden, 82 davon vom Schiff Namens Arabella aufgenommen worden. Eine Tote und zwei Verletzte sind bisher bestätigt.

(Quelle: RIA Novosti-Russisch)

————————————————————————————

Aktualisierung 10.07.2011 15:25:

Nach Interfax und anderen Quellen liegt die Anzahl der Passagiere bei 140 und 33 Besatzungsmitglieder, also insgesamt 173 Menschen. 78 Passagiere seien gerettet worden, eine  Frau sei allerdings tot aus dem Wasser geborgen worden. Das Schicksal der restlichen sei unklar, so die Pravda.

Bei der Bulgaria handelt es sich wahrscheinlich um dieses Touristenschiff der russischen Firma Mistral.

Motorschiff Bulgaria

Motorschiff Bulgaria

——————————————————————————————

Karte der Region Kamsko-Ustinskii Rayon, der Volga und Kasan

Karte der Region Kamsko-Ustinskii Rayon, der Wolga und Kasan

Auf der Wolga ist ein Schiff verunfallt und gesunken.

Der Unfall ereignete sich im Bezirk Kasmko-Ustinskii in der Republik Tatarstan.

Nach RIA Novosti befanden sich auf dem Schiff mit dem Namen Bulgaria zur Zeit des Unfalls 135 Passagiere und 22 Besatzungsmitglieder.

Bisher ist von 1 Toten und 74 Geretteten die Rede, die Rettungsarbeiten halten an.

(Quelle: RIA Novosti-Russisch)

Advertisements