Olmekisches Steinrelief in Chalcatzingo entdeckt

Bild 1 - Die drei Katzen von Chalcatzingo

Bild 1 - Die drei Katzen von Chalcatzingo

Archäologen welche in der ehemaligen olmekischen Siedlung von Chalcatzingo arbeiten haben im April 2011 ein 1,5 Tonnen schweres, 1.5 Meter hohes und schätzungsweise 2’800 Jahre altes Steinrelief entdeckt.

Die Restauratoren haben den Mai und Juni damit verbracht das in 11 Stücke zerbrochene Monument wieder zusammenzusetzen. Es zeigt drei Katzen (siehe Bild 1).

Offenbar haben die Archäologen beim zusammensetzten und -leimen sehr gute Arbeit geleistet: Man sieht die Bruchstellen fast nicht mehr.

In Chalcatzingo wurden bisher 41 Monumente gefunden, seit im den 1930er die Ausgrabungen begannen. Vier dieser Strukturen zeigen Katzen, die gleichzeitig verehrt und gefürchtet wurden. [Anmerkung: Vermutlich heisst der Ort deshalb ChalCATZingo?]

(Quelle: The History Blog-English, Press TV-English)

Karte 1 - Olmekisches Kernland und Siedlungen darüber hinaus

Karte 1 - Olmekisches Kernland und Siedlungen darüber hinaus

Die Olmeken waren die erste der präkolumbischen Hauptkulturen im heutigen México.  Ihre grosse Zeit dauerte von 1500 bis 400 christliche Zeitrechnung. Sie siedelten überwiegend in den tropischen Ebenen des südlichen Zentralméxicos und sind vor allem für ihre Kunst, z.B. die kollosalen Köpfe bekannt.

Um die Herkunft der Olmeken ranken sich Theorien – die allerdings von der Mehrheit der Experten nicht bestätigt werden – diese seien afrikanischen Ursprungs, siehe auch hier.

Einer der Hinweise, die diese Theorie zu bestätigen scheinen kommt von den besagten Steinköpfen, bei denen manche afrikanischen Gesichtszüge sehen wollen.

Bild 2 - Monument 6, San Lorenzo, Tenochitlan, México

Bild 2 - Monument 6, San Lorenzo, Tenochitlan, México

Das kann man durchaus nachvollziehen, wenn man einige der Skulpturen betrachtet (z.B. Bild 1).

Erstaunlich scheint mir auch, dass es damals in México bereits Katzen gegeben haben soll. Vermutlich ist hier nicht die Hauskatze, wie wir sie heute kennen, gemeint, oder vielleicht doch. Jedenfalls konnte ich auf die Schnelle keine Informationen darüber finden, wann die ersten (Haus)Katzen in México auftauchten.

Advertisements