Preisschub bei Lebensmitteln in Pakistan

Verschiedene Lebensmittel in SäckenIn Pakistan haben die Preise für Lebensmittel, darunter Öle, Linsen, Gemüse und Obst, aber auch Fleisch um durchschnittlich 13 Prozent zugelegt, wie Daily Pakistan schreibt.

Der Retail Monitoring Report habe kurz vor Ramazan die Preise von 25 Artikeln um 13 Prozent zugelegt, während die Preise von weitern 17 Artikeln um 4 Prozent stiegen. [Das müsste vermutlich sind billiger geworden heissen, steht aber so im Original]

Der Retail Price Monitioring Report untersuchte die Preise von insgesamt 46 Artikeln in 145 Dörfern in 77 Bezirken in 4 Provinzen und in Islamabad.

(Quelle: Daily Pakistan-Urdu)

Der Retail Price Monitor Report wird regelmässig von FAFEN erhoben, letztmals für Juli 2011.

Der Report ist allerdings bis heute noch nicht online, jedoch hat One Pakistan mehr Details zu den Artikeln welche teurer geworden sind und wieviel.

Tomaten 157%, Erdäpfel 18%, Geflügelfleisch 18%, Eier 13%, Flüssigas (zum Kochen)  12%, Zwiebeln 5%, Kichererbsen 3% und Weizenmehl 2%.

Allerdings wurden 17 Artikel im Durchschnitt um 4% günstiger, darunter Bananen um 11% und Ingwer um 10% billiger, ebenso wie Basmati 386 Reis -1%. ]

Vier Artikel zeigten gar keine Veränderung im Preis gegenüber Juni 2011.

Für ein Kilo Tomaten zahlte man im Juni noch 22 Pakistanische Rupien (PKR), das entspricht ca. 20 Rappen oder 17 Cent. Im Juli zahlte man dafür 56 PKR, umgerechnet 51 Rappen oder 45 Cent.

Weitere Details bei One Pakistan.

Advertisements