Syrisches Menschenrechtsnetzwerk verlangt Untersuchung der Vergewaltigung von syrischen Frauen in türkischem Flüchtlingslager

Netzwerk Syriens für Menschenrechte

Netzwerk Syriens für Menschenrechte

Das Netzwerk Syriens für Menschenrechte (Syrian Human Rights Network) verlangt eine Untersuchung und Bestrafung aller Beteiligten, welche an der Vergewaltigung von 400 syrischen Frauen, welche durch bewaffnete Gruppen zur Flucht gezwungen wurden, im türkischen Flüchtlingslager in Hatay teilgenommen oder dazu geschwiegen haben.

Das Netzwerk wundert sich über das Schweigen der türkischen und arabischen Rechtsorganistation und im speziellen über das Schweigen der Vereinten Nationen.

Das Koordinationskommission des Netzwerks ist im Besitz von Beweisen, die bereits von drei türkischen Zeitungen bestätigt wurden, darunter die Zeitung Aydınlık, welche die Vergewaltigung von 400 Frauen, von denen 250 danach schwanger wurden, belegen.

(Quelle: SANA-English)

Der Artikel von Aydınlık ist am 9. August 2011 erschienen, lesen Sie das türkische Original oder die Übersetzung von Google ins Deutsche.

Advertisements

One thought on “Syrisches Menschenrechtsnetzwerk verlangt Untersuchung der Vergewaltigung von syrischen Frauen in türkischem Flüchtlingslager

  1. Ja, leider war der Empfang in einem Fünfsternehotel. Leider haben einige der Frauen beim Empfang in diesen “weißen” Zelten erzählt, dass “die syrischen, iranischen Soldaten, Shabiha und Hisbollah Militen sie vergewaltigt haben und vom Tod geflüchtet sind “. Natürlich, das ist Schwachsinn, weil sie vor dem Armeeeinsatz geflüchtet sind und unsere Armee stolz und hoch-moralisch ist. Natürlich, sie treiben immer die Propaganda von iranischen Soldaten, Shabiha und Hisbollah Militen, die ” die Demos bekämpfen”.

    Like

Comments are closed.