Neue Enthüllung von Hisbollah erwartet

Sayyed Hassan Nasrallah

Sayyed Hassan Nasrallah

Eine libanesische Zeitung berichtet von der drohenden Veröffentlichung  von Dokumenten und Unterlagen seitens Hisbollahs, welche die Rolle einiger der Sicherheitsapparate Libanons in der Ermordung (Hariris) aufdecken werden.

Laut der Nachrichtenagentur Mehr, schrieb die libanesische Zeitung al-Joumhouria in einer Meldung, dass nach Quellen die der Hisbollah nahestehen, stehen die neuen Enthüllungen von Sayyed Hassan Nasrallah nicht nur mit dem Internationalen Gericht zur Ermordung Rafkik Hariris (STL) in Zusammenhang, sondern sind auch mit den Entwicklungen in Syrien in Verbindung.

Danach wurden diese Dokumente des Spionagezentrums Amerikas in Georgien durch russische Truppen (während des Konflikts von 2006) entdeckt. Dmitry Medwedew ging einige Jahre danach nach Damaskus um das Einverständnis für die Gründung einer russischen Militärbasis in der Stadt Tartous zu erhalten und übergab diese Dokumente und Unterlagen in syrische Obhut.

Dementsprechen werden in diesen Dokumenten Gespräche zwischem der CIA und einigen gemässigten arabischen Ländern wiedergegeben, dass einige von ihnen mit dem Terror der letzten Jahre in Libanon verbunden sind. Die gut unterrichteten Quellen berichteten von einem neuen Vortrag des Vorsitzenden der Hisbollah im Libanon in den folgenden Tagen.

(Quelle: Mehr News-Parsi/Farsi)

Wann Nassrallah die Rede halten wird ist unklar, sie dürfte allerdings ebenso interessant sein, wie vorherige Reden Nasrallahs, in denen er haarklein darlegte – und dies mit Bildern unterlegte, die aus von Hisbollah gekacktem Videofeed israelischer Drohnen stammen – wieso Israel der Hauptverdächtige bei der Ermordung Rafiq Hariris sein müsste.

Er belegt auch, dass der CIA sehr wohl nicht nur Fachwissen sondern auch Erfahrung mit dem Legen von Bomben in Libanon hat – und für den Anschlag auf Sayyed Mohammed Hussein Fadlallah verantwortlich ist, bei dem über 80 Zivilisten ums Leben kamen und über 200 wurden verletzt. Dies gab William Casey, der damalige CIA Direktor, in einem Interview mit Bob Woodward sogar zu.

Hier der Vortrag vom August 2010 mit englischer Simultanübersetzung. Es sind zwar 2,5 Stunden, aber die lohnen sich:

Advertisements