Sonnenflecken 1271 und 1272 wachsen

Bild 1 - Sonnenflecken 1271, 1272 (Klicken für Animation)

Bild 1 - Sonnenflecken 1271, 1272 (Klicken für Animation)

Die Sonnenaktivität am Wochenende war gering. Die Sonnenflecken 1271 und 1272 haben allerdings wieder zu wachsen begonnen. Dies hat sich bisher jedoch noch nicht in einer signifikanten Zunahme von Eruptionen ausgewirkt und die Sonnenaktivität bleibt bisher gering.

Ob dies so bleibt, hängt von der weiteren Entwicklung der Magnetfelder der Sonnenflecken ab und davon, ob diese stabil bleiben. Klicken Sie auf Bild 1 um eine Animation zu sehen, die die Entwicklung der Flecken in den letzten 24 Stunden anzeigt.

Gemäss NOAA bleibt die Wahrscheinlichkeit für Klasse-M Eruptionen in den nächsten 48% bei 20%, für Klasse X-Eruptionen sogar nur bei 1%.

GEOS misst den Durchfluss von Roentgenstrahlen im 1-8 Å und 0.4 bis 4 Å Bereich. Die folgende Grafik stellt den 5-minütigen Durchschnitt dieses Flusses dar. Warnungen werde bei Erreichen des M5-Niveaus (5×10-5 Watts/m2 und des X1-Niveaus (1×10-4 Watts/m2):

5-minütiger Durchschnitt des Durchflusses von Roentgenstrahlen, gemessen von GEOS

5-minütiger Durchschnitt des Durchflusses von Roentgenstrahlen, gemessen von GEOS

Und noch eine Detailaufnahme von Sonnenflecken 1271, aufgenommen am 21.8.2011 von Michael Borman (Weitere von Michael Borman aufgenommene Bilder finden Sie bei spaceweather.com):

Detailaufnahme von Sonnenfleck 1271 am 21.8.2011 von Michael Borman, Indiana

Detailaufnahme von Sonnenfleck 1271 am 21.8.2011 von Michael Borman, Indiana

Advertisements