Hurricane Irene – Hurrikan-Warnungen für North Carolinas Küste

Hurrikan Irene, aufgenommen am 25.8.2011 von MODIS (Quelle: NASA)

Hurrikan Irene, aufgenommen am 25.8.2011 von MODIS (Quelle: NASA)

Der Kategorie-3 Hurrikan Irene bewegt sich auf die Küste von North Carolina zu, die es nach den bisher gültigen Voraussagen im Verlauf des Samstags erreichen wird.

Dies ist allerdings noch nicht sicher, den der Hurrikan wird voraussichtlich nach Nord-Nordost drehen, wie NHC meint.

Was klar ist, ist dass Irene an der Ostküste von Florida vorbeiziehen wird.

Hurrikan-Warnungen bestehen für Grand Bahamas, die Abasco Inseln, die Küste von North Carolina.

Hurrikan-Wachen bestehen für die Küste von Virginia, Delaware und New Jersey.

Der 48-Stunden Ausblick aus dem Bulletin 23A des NHC:

DISCUSSION AND 48-HOUR OUTLOOK

——————————

AT 200 AM EDT…0600 UTC…THE CENTER OF HURRICANE IRENE WAS LOCATED NEAR LATITUDE 28.7 NORTH…LONGITUDE 77.3 WEST. IRENE IS MOVING TOWARD THE NORTH NEAR 14 MPH…22 KM/H…AND THIS MOTION IS EXPECTED TO CONTINUE DURING THE NEXT 24 HOURS. A GRADUAL TURN TOWARD THE NORTH-NORTHEAST SHOULD BEGIN THEREAFTER. ON THE FORECAST TRACK…IRENE WILL CONTINUE TO MOVE AWAY FROM THE NORTHWESTERN BAHAMAS…AND THE CORE OF THE HURRICANE WILL PASS WELL OFFSHORE OF THE EAST COAST OF CENTRAL AND NORTHERN FLORIDA TODAY. THE HURRICANE IS FORECAST TO APPROACH THE COAST OF NORTH CAROLINA ON SATURDAY.

Radaraufnahme von Irene vom 25.8.2011 gegen 18:30UTC (Quelle: INSMET Cuba)

Radaraufnahme von Irene vom 25.8.2011 gegen 18:30UTC (Quelle: INSMET Cuba)

 MAXIMUM SUSTAINED WINDS REMAIN NEAR 115 MPH…185 KM/H…WITH HIGHER GUSTS. IRENE IS A CATEGORY THREE HURRICANE ON THE SAFFIR-SIMPSON HURRICANE WIND SCALE. SOME STRENGTHENING IS POSSIBLE TODAY. 

IRENE IS A LARGE TROPICAL CYCLONE. HURRICANE FORCE WINDS EXTEND  OUTWARD UP TO 80 MILES…130 KM…FROM THE CENTER…AND TROPICAL STORM FORCE WINDS EXTEND OUTWARD UP TO 290 MILES…465 KM. NOAA BUOY 41010 LOCATED ABOUT 140 MILES…220 KM EAST OF CAPE CANAVERAL FLORIDA RECENTLY REPORTED A SUSTAINED WIND OF 51 MPH…83 KM/H… AND A WIND GUST OF 67 MPH…108 KM/H.

THE MINIMUM CENTRAL PRESSURE ESTIMATED FROM AIR FORCE RESERVE HURRICANE HUNTER AIRCRAFT DATA WAS 942 MB…27.82 INCHES.

Wie aus der Pfadvorhersage ersichtlich ist, ist noch nicht klar ob Irene direkt auf die Küste treffen wird, oder kurz davor vorbeiziehen wird:

Pfadvorhersage für Hurrikan Irene, Stand 26.8.2011 06:00UTC (Quelle: NHC)

Pfadvorhersage für Hurrikan Irene, Stand 26.8.2011 06:00UTC (Quelle: NHC)

Der Konus, wir erinnern uns, bezeichnet die Grenzen der möglichen Bahn des Hurrikanzentrums und wie man sieht, liegt die rechte Begrenzung im Meer. Die Auswirkungen von Irene werden allerdings an der Ostküste der U.S.A. auch zu spüren sein, wenn der Hurrikan an der Küste vorbeizieht, denn wie folgende Grafik zeigt, können gefährliche Bedingungen in einem viel weiteren Gebiet auftreten (im schraffierten Gebiet ist mit Sicherheit mit gefährlichen Bedingungen zu rechnen):

Die sog. Mariners' 1-2-3 Rule bezeichnet das Gebiet in dem mit gefährlichen Bedingungen zu rechnen ist

Die sog. Mariners' 1-2-3 Rule bezeichnet das Gebiet in dem mit gefährlichen Bedingungen zu rechnen ist

Es ist also bis weit ins Landesinnere mit Auswirkungen zu rechnen. Die Karte ist an sich für Seefahrer gedacht, welche das schraffierte Meeresgebiet meiden sollten. Anmerkung: Das zweite schraffierte Gebiet rechts auf der Karte, ist eine neue tropische Depression (Tropical Depression 10), die sich zum tropischen Sturm ausweiten könnte – ob aus der auch ein Hurrikan wird, bleibt offen.

Die, relativ gesehen, gute Nachricht ist, dass sich nach Berechnungen des NHC Irene bis Samstag auf einen Kategorie-2 oder gar Kategorie-1 Hurrikan abschwächen wird (siehe rot-umrandetes Gebiet in der Mitte). Danach, ab Sonntag Abend ist die Chance, dass sich Irene ganz auflöst ziemlich hoch (siehe rot-umrandetes Gebiet links Oben)

Intensitätswahrscheinlichkeits Tabelle, Stand 26.08.2011 03:00UTC

Intensitätswahrscheinlichkeits Tabelle, Stand 26.08.2011 03:00UTC

Das Ausmass des Sturms, sieht man schon sehr gut aus den obigen Bildern. Hier noch eine Bild, welches die Dimension von Irene noch deutlicher aufzeigt (Bild klicken um zu vergrössern):

GEOS Aufnahme vom Atlantik und Irene vom 25.8.2011 (Quelle: NASA)

GEOS Aufnahme vom Atlantik und Irene vom 25.8.2011 (Quelle: NASA)

(Quelle: NHC-English, NASA-English, INSMET-Spanish)

Advertisements