Indische und Pakistanische Premierminister werden sich in New York treffen

Der pakistanische und indische Premierminister wollen sich im Rahmen der U.N. Generalversammlung, welche am 13. September 2011 beginnt, treffen und diverse Themen, wie Kaschmir, Terrorismus, Wasserrechte, gegenseitiges Vertrauen und bilaterale Beziehungen.

Das Treffen zwischen dem indischen Premierminister, Manmohan Singh und seinem pakistanischen Amtskollegen Jusuf Reza Gilani soll in der dritten Septemberwoche stattfinden und von den Aussenministern beider Länder vorbereitet werden.

(Quelle: Daily Ausaf-Urdu)

Advertisements

Die ‘friedliche’ und bewaffnete syrische ‘Opposition’ in Hama

Schon seit Beginn behauptete die syrische Regierung, es seien bewaffnete Gruppen unterwegs, welche auf Sicherheitskräfte und Demonstranten schiessen, Regierungsgebäude anzündeten und Bürger terrorisieren. Hier ein Video, welche die ‘friedlichen’ Demonstranten in Hama zeigt. Die Waffen sind deutlich zu erkennen, ebenso, dass die Bewaffneten sich unter unbewaffnete mischen:

Hier eine etwas längere Version, die auch zeigt, wie mit toten Regierungsanhängern umgegangen wird: Continue reading

Gewalt in Ost-Turkestan: Verworrene Geschichten schwirren durch die Medien

Flagge des unabhängigen Ost-Turkestan

Flagge des unabhängigen Ost-Turkestan

Die Beschreibungen des Vorfalls – oder besser der Vorfälle, denn mittlerweile wird von zwei gesprochen – ist alles andere als klar.

So sollen bei dem einen Vorfall zwei Angreifer einen Bus – nach anderen Quellen einen Lastwagen – entwendet, dessen Fahrer getötet haben, oder auch nicht und damit in eine Menschenmenge gefahren sein und danach Leute zu Tode gehackt haben. Times of India schreibt von einem Bus, der später im Artikel dann zum Truck wird. Die Anzahl der Opfer bei diesem Vorfall wird nichts erwähnt.

In einem zweiten Vorfall sollen eine nicht genannte Zahl von Angreifern (zuerst fünf dann vier wurden nach Xinhua jedenfalls erschossen) ein Restaurant überfallen, es in Brand gesetzt und Leute zu Tode gehackt haben.

Wie das auch passiert ist oder passiert sein soll, es sollen jedenfalls 19/14/6 Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch etliche angebliche Attentäter.

In einer Meldung ist von einer Explosion mit drei Toten die Rede, die Meldung geht aber später verloren, respektive wird zum brennenden Restaurant ohne Bombe, der wie Xinhua am 31. Juli 2011 schrieb (Quelle: Xinhua-English): Continue reading

Zwei Attentate in Quetta kosten 18 Menschen das Leben

Bei einem Anschlag in Quetta sterben 11 Menschen (Bildquelle: The Nation Pakistan)

Bei einem Anschlag in Quetta sterben 11 Menschen (Bildquelle: The Nation Pakistan)

Am Freitag wurden 7 Menschen, die an einer Bushaltestelle in Quetta auf einen Bus warteten, erschossen. Nach Augenzeugenberichten haben vier Angreifer die Wartenden beschossen. Dabei seien sieben Menschen getötet und zwölf verletzt worden. Vier der getöteten sind Schiitische Pilger und einer ist iranischer Staatsbürger, alle warteten auf einen Bus der sie an die iranische Grenze bringen sollte. Die shiitische Pilger stammten aus dem Punjab. Für diesen Anschlag übernahm Lashkar-e Jangvi die Verantwortung.

Heute Samstag Vormittag starben bei einem ähnlichen Anschlag 11 Menschen, darunter eine Frau, und drei wurden verletzt. Nach Augenzeugen haben zwei Angreifer aus einem Auto heraus das Feuer auf einen Suzuki Van und eine Rikschas eröffnet. Dabei seien 11 Menschen, die sich auf dem Weg zur Arbeit befanden, getötet worden. Nach der Polizei waren alle getöteten Schiiten und gehörten den Hazara an.

Bisher hat sich keine Gruppe zu der Tat bekannt.

Continue reading

Alle Terroristen sind Muslime – ausser die 98.8 Prozent, die es nicht sind

Unsere Super Mainstream Medien mache wirklich einen sehr guten Job. Dank ihnen glauben viele, Terroristen seien ausschliesslich oder zumindest extrem überwiegend Muslime, oder islamische Extremisten, was für viele mittlerweile dasselbe ist. Ich will hier nichts verharmlosen, aber man sollte auch bei den Fakten bleiben.

Die Zahlen der Europol erzählen nämlich eine ganz andere Geschichte (Quelle: EUROPOL TE-SAT 2011):

 Anzahl der fehlgeschlagenen, versuchten und vollendeten Terroranschlägen im Jahr 2010 (Quelle: EUROPOL)

Anzahl der fehlgeschlagenen, versuchten und vollendeten Terroranschlägen im Jahr 2010 (Quelle: EUROPOL)

Oder in Prozent: 1.2% der Anschläge im Jahre 2010 waren auf Islamismus zurückzuführen, während 98.8% auf andere Ursachen zurückzuführen waren.

Auch der Eindruck, der Terror nehme zu ist nach den EUROPOL Zahlen, zumindest für den Vergleich für 2009 mit 2010, falsch.

Im Jahre 2010 gab es in Tat und Wahrheit weniger fehlgeschlagenen, versuchte und vollendete Terroranschläge als 2009 (Quelle: EUROPOL TE-SAT 2011):

Continue reading

Explosion im Regierungsviertel Oslos – Schwere Schäden, Ursache unklar

Beschädigte Regierungsgebäude Oslo, 22.7.2011 (Bildquelle: Aftenposten)

Beschädigte Regierungsgebäude Oslo, 22.7.2011 (Bildquelle: Aftenposten)

Aktualisierung 22.7.2011 19:45: Dagbladet meldet unter Bezugnahme auf die Polizei es seien 7 Tote und 2 Schwerverletzte zu beklagen.

Die Situation auf der Insel Utøya ist unklar, einige Medien schreiben von 4 Toten, andere von keinen. Alle schreiben über die Verhaftung eines mit Polizeiuniform bekleideten Verdächtigen.

—————————————————-

Aktualisierung 22.7.2011 17:05: Die Polizei spricht von Todesopfern, sagte bisher aber nicht wieviele.

Ziel soll das Öl- und Energiedepartement gewesen sein, meint Aftenposten und bezieht sich dabei auf Dagbladet und den Verantwortlichen für Kommunikation des OED, Håkon Smith-Isaksen.

——————————————–

Nach der norwegischen Zeitung Aftenposten ereignete sich heute Freitag um 15:30 im Regierungsviertel eine schwere Explosion, die in grossen Teilen der Stadt zu hören und zu fühlen war.

Die Reporter von Aftenposten wurden von der Polizei weggewiesen mit der Begründung es könnte ‘mehr Bomben haben’.

Über allfällige Opfer ist ebensowenig bekannt, wie über die Ursache der Explosion, auch wenn ein Anschlag wahrscheinlich scheint.

(Quelle: Aftenposten-Norwegisch)

Nach Nettavisen, gibt es Berichte es habe zwei Explosionen gegeben. In der Stadt scheint es auch zu brennen: Continue reading

Zahl der Toten in Chotan in Ost-Turkestan erreicht 18

Karte von Ost-Turkestan/Xinjiang mit Chotan

Karte von Ost-Turkestan/Xinjiang mit Chotan

Die Anzahl der Opfer der Unruhen in Chotan (uigurisch: خوتەن) vom Montag stieg auf 18. Gemäss Informationen der offiziellen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua töteten Sicherheitskräfte 14 Menschen, die sich an einem Angriff auf eine Polizeistation beteiligten. Bei dem Angriff kamen ein Mitglied der Bewaffneten Volkspolizei, eine Frau und ein Kind ums leben.

Wie Ablet Metnias, Kommandant der Polizeistation gegenüber chinesischen Journalisten sagte, sind die Aufständischen in die Polizeistation eingebrochen und töten den Beamten Mehmet Ela und nahmen 6 Geiseln, Zivilisten wie auch Polizeibeamte.

Nach einem anderen Polizeibeamten sollen die Aufständischen ‘Es gibt keinen Gott ausser Allah’ und ‘andere religiöse Slogans’ gerufen haben als sie den zweiten Stock des Gebäudes attackierten und auf die sich dort befindlichen Beamten schossen.

Chinesische Behörden sagten, der Angriff auf die Polizeistation sei “eine geplante terroristische Attacke”.

(Quelle: ITAR-TASS-Russisch)

Aus uigurischen Kreisen hört man, die Unruhen seien durch die ungerechtfertigte Verhaftung von uigurischen Jugendlichen ausgelöst worden . Continue reading